Über Uns

Seit 1991 betreibt der ISSA e.V. in einer ehemaligen Kita in der Maxim-Gorki-Straße 1 das Offene Kinder- und Jugendhaus LABYRINTH. Nach der Sanierung des Gebäudes konnte die Arbeit ab 2010 in sehr gut ausgestatteten Räumlichkeiten fortgesetzt werden. Den Arbeitsschwerpunkt des ISSA e.V. bildet die Jugendsozialarbeit. Im offenen Kinder- und Jugendbereich wird in erster Linie sozialpädagogische Gruppenarbeit angeboten. Ergänzend dazu finden Einzelfallbegleitungen statt. Weitere Arbeitsmittelpunkte sind die Unterstützung junger Menschen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt und die Hilfe bei der Überwindung von sozialen und individuellen Beeinträchtigungen. Dazu gehört u.a. die Arbeit mit schuldistanzierten Kindern sowie mit jungen Erwachsenen, die nach Beendigung der Schulpflicht Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf haben. Die altersspezifischen offenen Treffs für 6-27 Jährige werden durch themenorientierte Aktivitäten im Medien-, Kreativ-, und Sportbereich ergänzt. Es gibt konstante und wechselnde Angebote im Internetcafé, in der Kreativwerkstatt und Holzwerkstatt, in der Musik- und Medienwerkstatt sowie im Sport- und Fitnessbereich.
Geschichte

Am 03. April 1991 wurde das LABYRINTH in den Räumen der ehemaligen „Kinderkombination“ Helene Kreft in der Maxim-Gorki-Straße 1 eröffnet. Gefördert wurde die Einrichtung durch das Kulturamt, das Jugendamt und das Arbeitsamt.

Ab 1992 wurde die Jugendarbeit im LABYRINTH als Modellprojekt „Begegnungszentrum Labyrinth: Offen für Europa – ein Projekt gegen die Gewalt“ im Rahmen des Bundesprogrammes „Aktionsprogramm gegen Aggression und Gewalt“ (AgAG) durch das Bundesministerium für Frauen und Jugend gefördert. Auch nach dem Ende des Bundesförderprogrammes wurden von der Hansestadt Greifswald die meisten AgAG-Projekte weitergeführt und durch Finanzmittel im Haushalt des Jugendamtes unterstützt. Aufgrund der langfristigen Förderung konnten feste Stellen eingerichtet und eine inhaltlich kontinuierliche Arbeit betrieben werden.

Seit 2008 fördert der ESF mit Kofinanzierung des Landkreises Vorpommern Greifswald 3 Personalstellen im Bereich Jugendsozialarbeit im LABYRINTH. Der ISSA e.V. ist als freier Träger der Jugendhilfe durch das Jugendamt der Universitäts- und Hansestadt Greifswald sowie vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Unser Team

Name, Name, Name